Wolf Storys
Hallo Unbekannter!
Wir würden uns über Anmeldungen freuen !

 

 

15.07

Wegen Komplikationen kommt es bei der veröffentlichung des Neuen Rudels zu verspätungen in ca. 1-2 Tagen werde ich sie aber entgültig fertighaben

14.07. 7:14Uhr

Die Websit für unser Rudel ist erstellt wird aber erst heute Nachmittag veröffentlicht.

 

Hier gehts zur Topliste

Nokto - Geschichte einer Fähe

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Nokto - Geschichte einer Fähe

Beitrag  Juna Iolair am Fr Jul 16, 2010 11:48 am

Juna Iolair schlich leise durch den Wald. Die Gerüche, die Geräusche, alles war ihr so vertraut, wie ihr eigener Herzschlag. Soeben hatte sie Die Fährte eines Hirsches aufgenommen, der mit seiner Herde unterwegs war. Der Wind kam mit seinen in die irreführenden Gerüchen jedoch von vorne, und brachte sie für kurze Zeit vom Weg ab. Obwohl es nun sehr kalt geworden war, fielen immer noch nicht die weißen Eiskristalle vom Himmel wie jedes Mal, nachdem warmen Jahreszeit. Da! Sie hatte die Spur wieder und eilte ihr in einem Flotten Trott nach. Der Hunger wurde echt unerträglich, denn sie hatte seit Tagen nicht mehr gejagt, sondern sich beeilt aus einem Fremden Territorium hinauszukommen. Sie lebte allein, ohne ein Rudel. Das machte ihr das Leben leichter, denn sie war zu oft hintergangen worden. Immer hatte man ihr das Gefühl gegeben, sie wäre nichts, ein Niemand. Nicht fähig für sich selbst zu sorgen. Und siehe da, es funktionierte!
Doch zwischendurch sehnte sie sich doch nach einem Rudel, der Geborgenheit, dem Schutz eines Alphas. Besonders schlimm war es immer in kalten Nächten, wo der Wind die Fährte von anderen Streunern herüber wehte und sie vor Hunger fast Ohnmächtig wurde.
Um so wichtiger war es nun, diesen Hirsch zu kriegen! Mittlerweile war sie so nah ran gekommen, dass sie ihn mit seinen Weibchen sehen konnte, doch der Wind ihren Geruch verwehte. Sie duckte sich, spannte ihren schmächtigen, rostig-braunen Körper und sprang ihm direkt auf den Widerrist. Obwohl sie nicht besonders schwer war, brachte sie ihn zu Fall und zerfetzte ihm die Kehle. Total mit Blut besudelt leckte sie sich stolz die Lefzen und gab ihm den endgültigen Biss ins Genick. Innerhalb von Sekunden hörte sein Herz auf zu schlagen, so dass sie sich in Ruhe ans Fressen machen konnte. Seine Herde war einfach davon gerannt. Diese Feiglinge. Warum Kämpften sie nicht? Interessiert, wo hin sie wohl gelaufen waren, streckte sie ihre Nase in den Wind, doch das was sie roch, war keine Hirschkuh, sondern ein Wolfsrudel! Und ein Tier kam immer näher. Sie war doch nicht schon wieder auf einem Territorium gelandet?! Im völligen Wissen, dass es nun zu spät zum Weglaufen war, blieb sie gefasst stehen, und wartete mit wachsamen Blick in das Dickicht des Waldes...
avatar
Juna Iolair
Welpe
Welpe

Anzahl der Beiträge : 5
Punkte : 2637
Anmeldedatum : 15.07.10
Alter : 22
Ort : Stirling

Benutzerprofil anzeigen http:// http://midnightwolves.vampire-legend.com

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten